Informeller / persönlicher Brief: Übungen zum Prüfungsmodul „Schreiben • Deutsch A 1, A 2, B 1″ für den Deutschtest

Informeller / persönlicher Brief: Übungen zum Prüfungsmodul „Schreiben • Deutsch A 1, A 2, B 1″ für den Deutschtest

Deutsch schreiben lernen mit informellen Briefen & Mails! Heute will ich euch zeigen, wie man einen privaten Brief aufbaut (wie zum Beispiel für bestimmte Anlässe wie Geburtstag, Taufe oder Hochzeit). Mit diesen deutschen Textbausteinen und  Anfangssätzen für einen informellen Brief könnt ihr euch auf einen Deutschtest vorbereiten. 

Anrede – Variationen:

Lieber [Vorname Mann],/ Liebe [Vorname Frau],/ Liebe [Namen],

[Hinweis: Wenn dein Brief an eine Mehrzahl von Personen gerichtet sein soll (z.B. Tom und Marie), bitte ersetze die betreffenden Personalpronomen (z. B. „ihr“ statt „du“} und verändere auch die entsprechenden Verbformen]

Hallo [Name], / Hi [Name],

Einleitung – Variationen: 

besten Dank für deinen letzen Brief/ deine letzte E-Mail/ deine Nachricht/ deinen Anruf/ deinen Besuch …

es freut mich, von dir zu hören/ lesen.
ich habe mich sehr darüber gefreut zu lesen/ zu hören, dass … [Verb am Ende des Satzes].

vielen Dank für die Fotos/ die Nachricht/ die Einladung/ Karten/ … , die du mir geschickt hast

wie geht es dir? Mir geht es (nicht) gut, weil … [Verb am Ende des Satzes].

es tut mir leid / entschuldige, dass … [Verb am Ende des Satzes!], aber ..

(z. B.: entschuldige, dass ich erst jetzt auf deinen Brief antworte, aber ich war in letzter Zeit sehr beschäftigt)

ich habe / bin/ war/ konnte/ musste … Deshalb habe/ bin / möchte ich …

(z. B.: ich habe gehört/ gesehen/ gelesen, dass du am Freitag in München bist. Deshalb möchte ich dich gerne in meinem Lieblingscafe treffen.)

Hauptteil – Variationen: 

Ich möchte bitte … [Hauptverb am Ende des Satzes!], damit … [Verb am Ende des Satzes!]

Ich möchte dich bitte fragen/ Ich möchte bitte wissen, ob …/ wie viel … / wann … / wo … / wie … / wie lange … / bis wann … / warum … / wer … / wen … / mit wem … / wozu … [Verb am Ende des Satzes].

Deshalb habe ich noch einige Fragen an dich: Wie viel kostet/kosten …. / Wann … / Wo … / Wie … / Wie lange … / Bis wann … / Warum … / Wer … / Wen … / Mit wem … / Wozu … ?

Kannst du mir bitte sagen/ erklären, ob … / wie viel … / wann … / wo … / wie … / wie lange … / bis wann … / warum … / wer … / wen … / mit wem … / wozu … [Verb am Ende des Satzes!].

Ich würde gerne …. [Hauptverb am Ende des Satzes!], damit … [Verb am Ende des Satzes!].

Ich weiß/ glaube / finde, dass … [Verb am Ende des Satzes!]. Ich weiß nicht, ob … [Verb am Ende des Satzes!].

Wir können …. ! [Verb am Ende des Satzes!]

Deshalb schlage ich vor, dass wir … [Verb am Ende des Satzes]
Geht es in Ordnung für dich, wenn wir/ ich … [Verb am Ende des Satzes]? Soll ich dich / dir … [Hauptverb am Ende des Satzes!]?

Schluss -Variationen: 

Bitte gib mir Bescheid!/ Bitte ruf mich an!/ Bitte antworte mir bis [Datum]! / Ich freue mich auf deine Antwort!
Ich bitte um dein Verständnis!

Liebe Grüße / Viele Grüße / Herzliche Grüße / Gruß /

Dein( e) [Name]

Michael Schaller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere