Mi. Feb 21st, 2024

Das Verfassen eines semiformellen Briefs ist eine wichtige Fähigkeit, die oft in Deutschprüfungen geprüft wird, besonders auf dem Niveau A2. In diesem Artikel finden Sie Beispiele, Tipps und Übungen, die Ihnen helfen, die Kunst des Verfassens eines halbformalen Briefes für Ihre bevorstehende Deutschprüfung zu meistern.

Einführung in halbformale Briefe

In einem halbformalen Brief sollten Sie ein Gleichgewicht zwischen einem formellen und informellen Schreibstil finden. Er wird typischerweise verwendet, wenn Sie an Personen schreiben, die Sie kennen, aber auch ein gewisses Maß an Höflichkeit und Respekt wahren wollen. Dieser Stil wird häufig verwendet, wenn man mit Kollegen, Klassenkameraden oder Bekannten kommuniziert. Um eine effektive Kommunikation zu gewährleisten, ist es wichtig, die Struktur und den Ton eines halbformellen Briefes zu verstehen.

Struktur eines halbformellen Briefes

(Achtung: Die Struktur des Briefs kann je nach Region, Vorgaben der Unterrichtenden/Prüfenden von der folgenden abweichen! Bitte informieren Sie sich deshalb vorher darüber, welche Struktur von Ihnen erwartet wird!)

Ein halbformeller Brief folgt im Allgemeinen einer ähnlichen Struktur wie ein formeller Brief, jedoch mit einem etwas lockereren Ton. Die folgenden Elemente sind typischerweise enthalten:

1. Adresse des Absenders

Zunächst geben Sie Ihre Adresse in der oberen rechten Ecke des Briefes an. Geben Sie Ihren vollständigen Namen, Ihre Straße, Ihren Wohnort und Ihre Postleitzahl an.

2. Adresse des Empfängers

Lassen Sie unter deiner Adresse ein wenig Platz und geben Sie die Daten des Empfängers an. Geben Sie auf der linken Seite den vollständigen Namen, die Straße, den Ort und die Postleitzahl an.

3. Datum

Unter der Adresse des Empfängers geben Sie das Datum an, an dem Sie den Brief geschrieben haben.

4. Förmliche Begrüßung

Beginnen Sie den Brief mit einer förmlichen Begrüßung, wie z.B. „Sehr geehrte(r) [Titel Nachname]“, oder „Liebe(r) [Vorname]“, wenn Sie eine engere Beziehung zum Empfänger haben bzw. auch mit einer Mischform Liebe(r) Frau/Herr [Titel Nachname].

5. Eröffnungsabsatz

Beginnen Sie den Text des Briefes mit einer freundlichen und höflichen Einleitung. Zum Beispiel: „Ich hoffe, es geht Ihnen gut“.

6. Hauptinhalt

Der Hauptinhalt des Briefes kann in Absätze unterteilt werden. Jeder Absatz sollte sich auf ein bestimmtes Thema oder eine bestimmte Idee konzentrieren. Verwenden Sie eine klare und prägnante Sprache, um Ihre Gedanken auszudrücken und einen freundlichen Ton beizubehalten.

7. Schluss

Im Schlussabsatz drücken Sie Ihre Wünsche aus oder geben zusätzliche Informationen, falls erforderlich. Zum Beispiel: „Ich freue mich, von Ihnen zu hören“.

8. Förmliche Verabschiedung

Beenden Sie den Brief mit einem förmlichen Schlusswort, etwa „Mit freundlichen Grüßen“ oder etwas persönlicher „Schöne Grüße“ / „Viele Grüße“ / usw.

9. Unterschrift

Lassen Sie etwas Platz zwischen dem Schluss und Ihrem gedruckten Namen. Unterschreiben Sie Ihren Namen kursiv über dem gedruckten Namen, um ihm eine persönliche Note zu verleihen.

Beispiele für halbschriftliche Briefe

Hier sind ein paar Beispiele für halbschriftliche Briefe, die Sie beim Üben für die Deutschprüfung als Referenz verwenden können:

Beispiel 1

[Absenderadresse:]

Max Mustermann

Musterstraße 123

12345 Musterstadt

[Empfängeradresse:]

Erika Schmidt

Schulstraße 456

12345 Musterstadt

Musterstadt, am 22.08.2023

Liebe Frau Schmidt,

ich hoffe, es geht Ihnen gut. Ich schreibe Ihnen, um Ihnen mitzuteilen, dass ich leider nicht an der mündlichen Besprechung teilnehmen kann. Ich habe eine unerwartete Verpflichtung, die es mir unmöglich macht, dabei zu sein. Ich entschuldige mich aufrichtig für die Unannehmlichkeiten.

Ich bitte Sie, mir die Informationen oder Unterlagen, die während der Besprechung ausgetauscht werden, zukommen zu lassen. Wenn Sie Fragen haben oder weitere Informationen benötigen, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Bitte lassen Sie mich wissen, wie ich Sie bei Ihrer Arbeit unterstützen kann.

Ich bedanke mich im Voraus für Ihr Verständnis. Ich hoffe, dass die Besprechung erfolgreich verläuft. Ich freue mich darauf, von Ihnen zu hören.

Schöne Grüße

Max Mustermann

Übung: Schreibe einen halbschriftlichen Brief

Nun sind Sie an der Reihe und üben Sie, einen halbschriftlichen Brief zu schreiben. Schreiben Sie einen Brief an Ihren Klassenkameraden, in dem Sie ihm zu seiner jüngsten Leistung gratulieren. Orientieren Sie sich dabei an der Struktur und den oben genannten Tipps. Denken Sie daran, einen freundlichen, aber höflichen Ton beizubehalten.

Wenn Sie Ihren Brief fertig geschrieben haben, können Sie Ihren Lehrer oder einen deutschen Muttersprachler bitten, ihn zu überprüfen und Ihnen ein Feedback zu geben. Dies wird Ihnen helfen, Ihre Schreibfähigkeiten zu verbessern und sich besser auf die Deutschprüfung vorzubereiten.

Viel Erfolg beim Schreiben von halbformalen Briefen und viel Spaß beim Lernen!

Visited 2 times, 1 visit(s) today

Von Michael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert